Räucherfischauflauf

Zutaten:
6 Bücklinge,
4 geräucherte Makrelen,
1 mittelgroßer geräucherter Aal,
200 g gepökelte, gekochte Rinder­zunge,
850 g Kartoffelpüree,
2 Bund Petersilie,
6 Eier,
3 EL süße Sahne, Salz, Pfeffer,
50 g Butter,
4 Tomaten,
80 g geriebener Käse.


Zubereitung:
Von den geräucherten Fischen die Haut abziehen und die Filets von den Gräten lösen. Eventuell vorhandene kleinere Gräten entfernen.

Das Fischfleisch mit einer Gabel zu Mus zerdrücken und die Pökelzunge in sehr kleine Würfelchen schneiden. Das fertige Kartoffelpüree mit der gewaschenen, trocken getupften, feingehackten Petersilie sowie den Zungenwürfeln, der Sahne und 3 Eiern verrühren und mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Die restlichen Eier in 10-12 Minuten hart kochen, abschälen und mit einem großen Küchenmesser hak-ken.

Eine runde Auflaufform mit der Hälfte der Butter einfetten und ein Drittel des Pürees auf dem Boden verteilen. Darauf die Hälfte des Fischmuses streichen und mit den gehackten Eiern bedecken. Wieder eine Schicht Kartof­felpüree daraufgeben und die andere Hälfte Fischmus darüberschichten.

Wieder Püree einfüllen und mit in Scheiben geschnitte­nen Tomaten (vorher die Stielansätze entfernen) belegen. Mit dem Käse bestreuen und mit der restlichen But­ter in Flöckchen belegen.

Den Auflauf auf die 2. Schiene von unten in den Heißluft­herd schieben und den Auflauf 20-25 Minuten bei 175-180° C backen. Sofort servieren.

Dieser Beitrag wurde unter Auflauf, Fisch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.