Knigge - Wilson und Wotan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alles für die Katz

(Benimmregeln für Samtpfötchen oder auch der kleine Knigge für Fellis)  


Die meisten Katzen wissen instinktiv, wie man sich richtig benimmt, es gibt aber bestimmt einige, die von den nachfolgenden Tipps profitieren. Denkt daran, dass es nur Vorschläge sind und der jeweiligen Situation angepasst werden können.   
****************************************************************************************


Es ist serviert  


1
. Fresse niemals aus Deiner eigenen Schüssel, wenn Du Essen vom Tisch klauen kannst.     

2.
Trinke niemals aus Deiner Wasserschüssel, wenn irgendwo ein Glas Wasser (oder besser noch, mit Milch) steht, aus dem Du trinken kannst     

3.
Jammere niemals vor Hunger bevor die Leute das Futter aus dem Schrank nehmen. Schreie dann aber so, als ob Du seit Wochen nichts mehr zu fressen bekommen hast.     

4.
Sobald das Futter in der Schüssel ist, sollte es erst mal ignoriert werden.  
  
Gäste  


1.
Setze eine überraschte und verletzte Miene auf, wenn Du beschimpft wirst, weil Du nach dem Essen auf dem Tisch zwischen dem Geschirr spazieren gehst. Der Ausdruck sollte besagen: " Aber wenn kein Besuch da ist, darf ich das doch auch!"     

2.
Wenn Du einen Schoß zum Sitzen aussuchst, achte immer darauf, dass dieser auch einen guten Kontrast zu Deiner Fellfarbe abgibt. Beispiel: eine weiße Katze sollte sich immer auf dunkle Schöße setzen.     

3
. Begleite Gäste immer zur Toilette und beobachte, ob sie auch alles richtig machen.     

4.
Falls ein Gast sagen sollte, dass er Katzen liebe, behandle ihn mit hochmütigem Stolz, verhänge Deine Krallen in den Nylonstrümpfen (falls zutreffend), beiße ihn in die Fußknöchel oder wende eine Kombination der ausgeführten Möglichkeitenan.     

Türen  
 

1.
Toleriere keine geschlossenen Türen. Um die Türen zu öffnen kann man entweder daran kratzen oder dagegen schlagen. Sobald die Tür geöffnet wird, darf man selbstverständlich nicht durchgehen.     

2
. Nachdem Du befohlen hast, dass eine nach draußen führende Tür für Dich geöffnet wird, stehe auf der Schwelle, halb innen und halb außen, und fange an, über alles mögliche nachzudenken. Das ist vor allem wichtig, wenn es entweder sehr kalt oder sehr heiß ist und während der Schnaken-Hochsaison.     

Waschtag    


1.
Setze Dich niemals in den Waschkorb mit dreckiger Wäsche, warte bis alles sauber ist und vielleicht gar warm vom Trockner. Dieses ist sehr wichtig, vor allem bei Handtüchern.     

2.
Helfe stets beim Wäschezusammenlegen. Zeige es den Leuten, wenn sie es Deiner Meinung nach nicht richtig gemacht haben, indem Du die Wäsche rumziehst.     

3.
Hilf stets beim Bettenmachen. Laken und Bettbezüge müssen angegriffen und gebissen werden, um sie gefügig zu machen.     

Zusammenleben mit Menschen
   

1.
Als allgemeine Regel gilt, dass man sich immer zu dem Menschen setzt, der beschäftigt ist und nicht zu dem, der im Moment nichts tut.     

2.
Liest einer Deiner Menschen ein Buch oder eine Zeitung, versuche immer, Dich darauf zu setzen. Wenn das nicht möglich ist, so setze Dich zwischen Buch und Gesicht.     

3
. Falls Dein Mensch strickt, setze Dich ganz brav auf seinen Schoß. Vergiss aber nicht, ab und zu die Stricknadeln anzugreifen.     

4.
Wenn Dein Mensch beim Briefschreiben oder ähnlichem ist, setze Dich immer auf die Papiere, auf denen er gerade schreibt. Wenn sie Dich herunterheben, beobachte sie mit trauriger Miene. pass gut auf, ob vielleicht mit Tinte geschrieben wird. sobald Du noch feuchte Tinte auf Papier siehst, setze Dich drauf. Nach dem zweiten Hinunterheben musst Du anfangen Kugelschreiber und Bleistifte vom Tisch zu werfen, aber einzeln bitte.     

5
. Auch Schreibmaschinen sollte der Mensch nicht alleine bedienen müssen. Setze Dich auf den Schoß Deines Menschen und versuche, die Typen zu fangen. Wenn es an der Zeit ist , Papier zu beißen, dann warte, bis der Mensch ein perfekt getipptes Blatt aus der Maschine zieht.     

6.
Noch schöner sind Computer. Warte, bis das Telefon klingelt und der Mensch den Computer verlässt und spiele "Katze auf der Tastatur". Du wirst staunen, was Du alles auf dem Bildschirm sehen kannst.

7
. Sollte der Stift zum Grafiktablett in Reichweite liegen dann spiel damit und es gehen viele Fenster und Mitteilungen auf. Das ist wie eine SMS an Dosi und irgendwann kann sie es ja vielleicht auch lesen.

Zimmerpflanzen   

1.
Hilf Deinem Menschen das Gestrüpp in den Töpfen und Vasen auszusortieren. Alles, was Du vernichtest braucht keine Pflege mehr und Dein Mensch hat mehr Zeit um mit Dir zu spielen.

2. Pfoten weg wenn kleine Stachel an den seltsamen Gewächsen sind. Die machen so richtig autsch.

Übelkeit

1. Wenn es Dir mal so richtig übel ist, dann renn damit Du es noch bis aufs Sofa schaffst.

2. Damit Dein Mensch nicht ausrutscht solltest Du auf den guten Teppich erbrechen oder auf die Badezimmergarnitur.

3. Das oberste Gebot ist also >>Göbel auf die Möbel!<<

Katzenklo

1.
Wenn Dein Mensch mit der Schaufel im Katzenklo gräbt dann  greif ein. Du musst jetzt dringend und hast keine Zeit mehr.  Geh schnell aus dem Katzenklo und warte. Ist der Knödel beseitigt, dann setz schnell eine neue Markierung in das Streu.

2. Wenn Dein Mensch außer Sichtweite ist spring ins Katzenklo und grab um. Mit etwas Übung fliegt das Streu bis an die Wand. Das solltest Du zwischendurch oft trainieren damit Du nicht aus der Übung kommst.

3. Wenn Besuch kommt der Dir nicht sympatisch ist, dann lass dem Haufen die Chance seinen Duft zu verströmen. Du wirst sehen Begeisterung sieht anders aus.


Fotografie

1.
Wenn Dein Dosi kurz vor dem auslösen der Kamera ist, dann halte Dich bereit um zeitgleich in das Foto zu springen.

2. Sitz schön ruhig und beweg Dich erst wenn ausgelöst wird, dann entsteht so eine schöne Unschärfe die Dosi immer wieder begeistert.

3. Achte stets darauf, dass keine Aufnahme ohne Dich gemacht wird. Du bist schließlich das Model und nicht irgend ein Blumentopf.

4. Will Dein Mensch eine Portraitaufnahme von Dir machen, dann dreh rechtzeitig den Kopf weg.


Mülleimer und Papierkörbe


1.
Pass immer gut auf wenn etwas in den Mülleimer geworfen wird und spring gleich hinterher um zu sehen was es war. Eventuell kann man es ja noch gebrauchen.

2.
Wenn der Papierkorb wieder einmal voll ist, dann schmeiss ihn um und scharr alles heraus. Dein Mensch wird sich über deine Hilfe freuen.

3.
Im Schredder kann man sich gut verstecken solange man noch klein ist. Bist du ausgewachsen bleibst du in der Öffnung stecken und hast Mühe dem Moster mit den schafren Zähnen zu entkommen.

Küchenhilfe

1
. Wenn Dein Mensch in der Küche backt und kocht sei ihm behilflich.

2. Hefeteig geht besonders gut auf, wenn man sich auf das Geschirrtuch legt welches den Teig abdeckt.

3. Wenn Dosi Pasta macht warte bis sie fertig ist. Danach kann man gut damit spielen und alles auf dem Fußboden verteilen.

****************************************************************************************
Das waren einige Richtlinien, Du kannst weiter improvisieren. Denke daran, dass eine erfolgreiche Katze immer gut ausgeruht ist ; schlafe deshalb fast den ganzen Tag damit Du nachts um 3 Uhr fit bist, um auf dem Bett Bergsteigen oder Mäusefangen zu spielen.


 
Suchen
http://conny-felix.de
@Cornelia Hirsch
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü